Zur REGIOALBJOBS.de Hauptseite

Wertschätzung für Engagement und Teamgeist

Der Familientag und die jährliche Skiausfahrt, das europäische Fußballturnier und die gemeinsame Teilnahme am Ermstal-Marathon sind nicht einfach nur Events, die das Unternehmen Storopack regelmäßig für seine Mitarbeitenden ausrichtet. »Sie fördern uns in der Zusammenarbeit und in unserem internen Netzwerk«, erklärt HR Employer Branding Expert Nicole Pichler. »Diese Events, die wir bei Storopack haben, das sind Dinge, die für mich auf jeden Fall dazu gehören und auch das Team zusammenschweißen«, bestätigt auch SAP FI/CO & Enterprise Structure Senior Consultant Klaus Möck. Nach der Pandemie war das europäische Fußballturnier im vergangenen Jahr die erste große Veranstaltung, zu der 400 Mitarbeitende des Verpackungsspezialisten von allen europäischen Standorten nach Metzingen kamen. »Das war unser Highlight 2022, das haben die Menschen sehr vermisst, deshalb war der Zulauf ausgesprochen groß«, erinnert sich Nicole Pichler.

Zusammenhalt ist ein wichtiger Faktor in dem internationalen Familienunternehmen, für das die Mitarbeitenden der Schlüssel zum Erfolg sind. Das hat sich erst jüngst nach einem Cyberangriff gezeigt. »Aus diesem Ereignis gehen wir gestärkt heraus«, weiß Nicole Pichler. Für sie sind seither die persönlichen Gespräche am Telefon anstelle einer E-Mail mehr in den Fokus gerückt. Arbeitsprozesse konnten umgedacht und verschlankt werden. »Es war sehr schön, zu sehen, wie sich die Abteilungen gegenseitig ausgeholfen haben, wenn an einer Stelle sehr viel Arbeit anfiel. Dadurch sind wir noch mehr zusammengerückt und haben uns viel ausgetauscht.« Das Team aus der Verwaltung half beispielsweise in der Produktion mit, füllte Lieferscheine aus und druckte Etiketten. »Wir haben auch gemerkt, wie gut das Unternehmen aufgestellt ist«, fügt Nicole Pichler hinzu, »denn es hat alles dafür getan, dass die Mitarbeitenden ihr Gehalt durchgehend erhalten.«

Nicole Pichler arbeitet seit 17 Jahren bei Storopack. Inzwischen ist das Unternehmen mit rund 2.500 Mitarbeitenden an 70 Standorten in 18 Ländern weltweit vertreten. »Ich mag die Menschen, die Aufgabenbereiche, den kurzen Arbeitsweg«, erzählt Nicole Pichler. »Und ich habe schon in den ersten Gesprächen die sehr familiäre Atmosphäre bemerkt. Der Führungsstil der Familie gibt uns das Gefühl, nah dabei zu sein, mitgenommen zu werden.« Das Wachstum des Unternehmens wird deshalb auch in den Abteilungen positiv wahrgenommen: Abteilungen wurden erweitert und sind gewachsen, aber jeder konnte seine selbstständige Arbeitsweise beibehalten.

In der Herstellung geht das Unternehmen mit der Zeit. Die Produkte von Storopack werden kontinuierlich weiterentwickelt, um sie so umwelt- und energieschonend wie möglich zu produzieren. Die Verpackungschips sowie die Luftpolsterfolie »AIRplus Bio Home Compostable « werden teilweise aus Pflanzenstärke hergestellt und sind nach TÜV Austria heim- und gartenkompostierbar. Beide werden mit grüner Energie produziert — wie auch die »AIRplus 100 % Recycled«, die, wie der Name schon sagt, einen Recyclinganteil von 100 % hat.

Es sind Produkte, mit denen sich die Mitarbeiter identifizieren können, da sie im Alltag überall zu finden sind. Sobald ein Paket geöffnet wird, kann es sein, dass die Schutzverpackungen von Storopack stammen. »Wir versuchen, für jedes Kundenproblem die beste Verpackungslösung zu finden«, erklärt Nicole Pichler. Die Aufgabenstellungen sind oft sehr individuell und erfordern kreative Denkweisen, um zum besten Ergebnis zu gelangen. So sind etwa die Kühlboxen für den Transport von temperaturempfindlichen Medikamenten wie Impfstoffen maßgeschneidert und werden mit modernster Technik produziert. Die Produkte sind letztlich auf vielfältige Weise sehr nah am Alltag der Menschen.

UNSER ZUKUNFTS-CHECK

Das bietet Storopack
• Freiraum, um die Arbeit effizient und mit der nötigen Kreativität zu erledigen
• Fort- und Weiterbildungsangebote, die Fach- und Führungskräfte im Berufsleben voranbringen
• Abwechslung und thematische Vielfalt dank des breiten Produktportfolios

AB IN DIE ZUKUNFT!

Vielfältige Aufgaben, internationale Teamarbeit und Freiraum für Kreativität bietet das familiengeführte Unternehmen seinen Mitarbeitenden. Aus dem breiten Produktportfolio resultieren herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem spannenden Umfeld mit flachen Hierarchien.

Sie wollen mit Storopack durchstarten? Dann empfehlen wir einen Blick in die Stellenangebote.

Text: Anne Leipold

Folgen Sie uns auf Social Media:

Weitere Blogbeiträge

Wie verbreitet ist Führen in Teilzeit?

Als Führungskraft in Teilzeit arbeiten – schon seit einigen Jahren wird dieses Modell als große Chance gehandelt, um Führungsverantwortung auf mehr Schultern zu verteilen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu steigern und insgesamt eine bessere Work-Life-Balance zu ermöglichen.

Weiterlesen »

Raus aus dem Gedankenstau!

Kennen Sie diese Situationen, in denen es einfach nicht vorangeht? In denen Sie eine Aufgabe vor sich haben, die Sie ratlos macht, weil Sie nicht wissen, wie und wo Sie anfangen sollen? Das passiert besonders häufig, wenn es für die Lösung (oder den Weg dorthin) keine genauen Vorgaben gibt – dann, wenn im Arbeitsalltag unsere Kreativität gefragt ist.

Weiterlesen »

Jobhopping – und was Unternehmen dagegen tun können

In den vergangenen Jahren hat sich der Arbeitsmarkt grundlegend gewandelt. Mittlerweile ist es eher ungewöhnlich, dass Arbeitnehmer einem einzigen Arbeitgeber über viele Jahre hinweg treu bleiben: Viele Fach- und Führungskräfte wechseln in kurzen Abständen ihre Stelle. Was früher als „Jobhopping“ fast schon mitleidig belächelt wurde, gehört nun für viele von uns zum Alltag.

Weiterlesen »

Einblicke in die Intensivpflege – Teil 2

Was beschäftigt Pflegefachkräfte in Deutschland? An welche Momente werden sie sich noch lange erinnern, wie strukturieren sie ihre Arbeitsabläufe – und wie angemessen finden sie ihr Gehalt? Christiane Knauer (GEA) hat Intensivpflegerin Sarah-Marie Süßmuth (26) getroffen, um mehr über ihren Alltag am Klinikum am Steinenberg in Reutlingen zu erfahren.

Weiterlesen »