Zur REGIOALBJOBS.de Hauptseite

Von der Balance zwischen Arbeit und Heimat

Stets wachsend und zunehmend international ausgerichtet, bleibt dataTec dennoch tief in der Region verwurzelt: »Wir sind im schwäbischen Reutlingen zu Hause«, erklärt Roland Bertler, Leiter nationales und internationales Marketing. Und damit gibt das 1985 gegründete familiengeführte Unternehmen seinen derzeit 140 und dringend gesuchten künftigen Mitarbeitern auch die Sicherheit, Arbeitsleben und Lebenswelt auf Dauer miteinander verbinden zu können – denn Wachstum und internationale Perspektiven des Arbeitsgebers sind mit dem bestehenden Lebensmittelpunkt der Mitarbeiter vereinbar.

Karriere kann auch am Fuße der Schwäbischen Alb gemacht werden, mehr noch: dataTec hat den gängigen Anspruch an »Work-Life-Balance« in den Begriff der »Work-Heimat-Balance« und damit in eine Kampagne umgemünzt. Dadurch signalisiert das Unternehmen seinen Mitarbeitern eines, wie Roland Bertler unterstreicht: »Arbeits- und Heimatgefühl sind bei uns vereinbar und harmonieren.« Wer sich in seiner gewohnten Umgebung und bei seiner Arbeit wohl fühlt, der leistet nach Überzeugung des Unternehmens auch Großes. Das spiegelt sich in der Kampagne wider. Nach dem Motto »Wie sich arbeiten bei dataTec anfühlt« heißt es unter anderem: »Du steckst dir hohe Ziele, doch bist tief verwurzelt.« Natürlich steckt dahinter auch der Wunsch, dass sich diese Verwurzelung auch auf dataTec auswirkt. Und für ein gutes Arbeitsklima macht das Unternehmen viel. So werden etwa Vereine gesponsert, in denen Mitarbeiter aktiv sind. Erst vor Kurzem fand ein großes Familienfest statt und auch am World Cleanup Day beteiligte man sich in großer Runde.

Das Bekenntnis zur Heimat heißt für das Unternehmen zudem, in einem krisensicheren Metier auf langfristige Zusammenarbeit zu setzen. »Alle Mitarbeiter erhalten unbefristete Verträge«, macht Bertler deutlich. dataTec ist ein Fachdistributor für Mess- und Prüftechnik, der in vielen Trendthemen wie erneuerbare Energien und E-Mobilität unterwegs und entsprechend erfolgreich ist. Gesucht werden vor allem qualifizierte Fachkräfte im technischen Bereich vom Ingenieur bis zum Elektriker, aber auch Innen- und Außendienstler. dataTec bietet außerdem Arbeitsplätze im Kaufmännischen, in der Kundenberatung und im Marketing. »Ein Bewerber darf beruflich auch mal links und rechts geschaut haben«, erklärt der Marketingleiter.

Ob Bewerber und das jeweilige Team zusammenpassen, wird in intensiven Gesprächen eruiert: »Direkte Kommunikation auf Augenhöhe ist uns wichtig.« Das gilt vor allem hinsichtlich der Arbeitszeitmodelle. Beruf und Privatleben sind bei dataTec deshalb problemlos vereinbar: »Wir versuchen das möglich zu machen, was für Bewerber und Unternehmen das Beste ist.« In Absprache können verschiedene Teilzeitmodelle realisiert werden, mobiles Arbeiten ist ebenso möglich – oft auch in Kombination. Und ganz gleich, für welches Modell sich ein Mitarbeiter entscheidet, eines ist immer drin: Die fachliche und persönliche Weiterentwicklung. Geprägt ist die Zusammenarbeit von sieben definierten, das Unternehmen prägenden Werten: Mut, Verantwortung, Zuverlässigkeit, Authentizität, Vertrauen, Wertschätzung und Kundenorientierung – sie gelten für das betriebsinterne Miteinander wie auch gegenüber den Kunden.

Wer zu dataTec kommt, ist gleich mittendrin im Geschehen. Dabei lässt das Team keinen neuen Mitarbeiter allein, auch wenn er nicht aus der Branche kommt: In der betriebsinternen Akademie durchläuft jeder »Neue« ein Einführungsseminar, um das Unternehmen und die Kollegen kennenzulernen. Und wer bereits – wie lange auch immer – bei dataTec arbeitet, wird regelmäßig beim sogenannten Quartals-Kompass auf den neusten Stand gebracht. Bei diesem Event kommen alle Mitarbeiter, auch die Außendienstler, zusammen. Die Veranstaltung ist mehr als reine Information über die Entwicklung des Unternehmens, die Gemeinschaft wird über die Abteilungen und Arbeitszeitmodelle hinweg gepflegt – denn dataTec steht für Professionalität und Zielstrebigkeit, aber auch für Offenheit und menschliche Zugewandtheit.

UNSER ZUKUNFTS-CHECK

Das bietet dataTec
• Internationale Perspektiven und Wachstum
• Ausschließlich unbefristete Verträge
• Individuelle Weiterbildung und Sprachkurse

AB IN DIE ZUKUNFT!

Internationale Perspektiven oder eine stabile Basis für die eigene Lebensplanung? Bei dataTec geht beides – dieses Unternehmen verbindet sich die Dynamik einer europäischen Aktiengesellschaft mit den Werten eines Familienunternehmens im schwäbischen Reutlingen: Das versteht dataTec unter »Work-Heimat-Balance«!

Sie wollen mit dataTec durchstarten? Dann empfehlen wir einen Blick in die dataTec – Stellenangebote.

Folgen Sie uns auf Social Media:

Weitere Blogbeiträge

Wie verbreitet ist Führen in Teilzeit?

Als Führungskraft in Teilzeit arbeiten – schon seit einigen Jahren wird dieses Modell als große Chance gehandelt, um Führungsverantwortung auf mehr Schultern zu verteilen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu steigern und insgesamt eine bessere Work-Life-Balance zu ermöglichen.

Weiterlesen »

Raus aus dem Gedankenstau!

Kennen Sie diese Situationen, in denen es einfach nicht vorangeht? In denen Sie eine Aufgabe vor sich haben, die Sie ratlos macht, weil Sie nicht wissen, wie und wo Sie anfangen sollen? Das passiert besonders häufig, wenn es für die Lösung (oder den Weg dorthin) keine genauen Vorgaben gibt – dann, wenn im Arbeitsalltag unsere Kreativität gefragt ist.

Weiterlesen »

Jobhopping – und was Unternehmen dagegen tun können

In den vergangenen Jahren hat sich der Arbeitsmarkt grundlegend gewandelt. Mittlerweile ist es eher ungewöhnlich, dass Arbeitnehmer einem einzigen Arbeitgeber über viele Jahre hinweg treu bleiben: Viele Fach- und Führungskräfte wechseln in kurzen Abständen ihre Stelle. Was früher als „Jobhopping“ fast schon mitleidig belächelt wurde, gehört nun für viele von uns zum Alltag.

Weiterlesen »

Einblicke in die Intensivpflege – Teil 2

Was beschäftigt Pflegefachkräfte in Deutschland? An welche Momente werden sie sich noch lange erinnern, wie strukturieren sie ihre Arbeitsabläufe – und wie angemessen finden sie ihr Gehalt? Christiane Knauer (GEA) hat Intensivpflegerin Sarah-Marie Süßmuth (26) getroffen, um mehr über ihren Alltag am Klinikum am Steinenberg in Reutlingen zu erfahren.

Weiterlesen »