Zur REGIOALBJOBS.de Hauptseite

Die AzubiOffensive 2024: Ihr Ausbildungsmagazin für die Region Neckar-Alb

Azubioffensive Magazin

Hat Ihr Unternehmen für 2024 Ausbildungsplätze und Stellen fürs duale Studium zu vergeben?

Wir helfen Ihnen dabei, Nachwuchskräfte aus den Landkreisen Tübingen, Reutlingen und Zollernalb zu finden, die zu Ihnen passen – mit der #AzubiOffensive, dem offiziellen Ausbildungsmagazin von #REGIOALBJOBS.de!

📌 Über die AzubiOffensive

In unserem Ausbildungsmagazin dreht sich auf mehr als 40 Seiten alles um den Einstieg ins Berufsleben. Mit Berichten und Anzeigen stellen wir Ausbildungsbetriebe und Schulen aus der Region Neckar-Alb vor – inklusive einer Liste der aktuell offenen Stellen in den teilnehmenden Betrieben.

💌 Starke Reichweite

Die AzubiOffensive erreicht Ihre zukünftigen Auszubildenden dort, wo sie zuhause sind: Alle Haushalte, die den @reutlingergeneralanzeiger abonniert haben, erhalten unser Magazin frei Haus. Außerdem verteilen wir mehrere Tausend Magazine an weiterführende Schulen aus der Region.

📢 Cleveres Marketing

Das Team von #REGIOALBJOBS.de legt sich auch in Sachen Ausbildungsmarketing so richtig für Sie ins Zeug. Wir sind mit der aktuellen AzubiOffensive nicht nur auf Bildungsmessen unterwegs, sondern rühren auch auf unseren Social-Media-Kanälen kräftig die Werbetrommel.

💡 Leseprobe gefällig?

Auf www.azubioffensive.com steht das E-Paper zur AzubiOffensive 2023 zum kostenlosen Download bereit. Und wenn Sie lieber in einem echten Magazin blättern, können Sie sich im Service-Center des Reutlinger General-Anzeigers eine Gratis-Ausgabe der aktuellen AzubiOffensive sichern.

📞 Sie möchten mehr erfahren?

Unser Mediaberater haben alle Informationen zur AzubiOffensive 2024 für Sie parat. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 07121 / 302-526 oder per E-Mail unter info@regioalbjobs.de und lassen Sie sich unverbindlich beraten. Anzeigenschluss für die neue Ausgabe ist der 3. Mai 2024.

Folgen Sie uns auf Social Media:

Weitere Blogbeiträge

„Beauftragte für Sprache“ in Reutlinger Kitas

Die Themen Sprachbildung und -förderung haben bei den Kindertageseinrichtungen der Stadt Reutlingen einen hohen Stellenwert. Im Rahmen des Reutlinger Sprachförderkonzepts wurden deshalb 18 Vollzeitstellen für sogenannte „Beauftragte für Sprache“ geschaffen, die nicht nur den Kindern beim spielerischen Auf- und Ausbau ihrer sprachlichen Fähigkeiten zur Seite stehen, sondern auch die pädagogischen Fachkräfte vor Ort in schwierigen Kommunikationssituationen unterstützen.

Weiterlesen »

Sprache ist der Schlüssel zur Welt

Reinkommen und sich zu Hause fühlen: Beim Kindergarten Stöffelburgstraße in Gönningen hat man sofort das Gefühl, dass dies ein Ort mit Seele ist. Der städtische Kindergarten erinnert innen an eine urgemütliche Wohnstube. Da wird gelebt und es ist mitunter herrlich unperfekt. Hinten schließt sich ein riesiges, sanft ansteigendes Wiesengrundstück an, das fantastische Spielmöglichkeiten bietet.

Weiterlesen »

Der Trend geht zur Workation

Immer mehr Arbeitnehmer können sich vorstellen, ihre Arbeit nicht nur ins Homeoffice, sondern auch auf eine Reise mitzunehmen – und immer mehr Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeitern die Möglichkeit einer Workation als Benefit an. Das zeigt die pwc-Studie „Workation zwischen Wunsch und Wirklichkeit“, für die insgesamt 1.000 Arbeitnehmer befragt wurden.
Wir haben uns die Ergebnisse für Sie ein wenig genauer angeschaut.

Weiterlesen »

Ab ins Grüne

Sie sind viel an der frischen Luft und mitten in der Natur, können kreativ mit den Händen arbeiten, Neues schaffen und Träume verwirklichen: Raphael Falk (23), Chiara Kazmaier (20), Melvin Knapp (19) und Zardasht Kurdi (22) haben sich für die dreijährige Ausbildung zum Garten- und Landschaftsbauer entschieden.

Weiterlesen »

Die Kunst der E-Mail-Kommunikation

E-Mails nehmen einen großen Raum im Arbeitsalltag ein – in Zeiten von Homeoffice und flexiblen Arbeitszeiten mehr denn je. Gleichzeitig sind sie aber auch besonders anfällig für Missverständnisse.

Was das für die Kommunikation im Beruf bedeutet? Darüber hat sich Nadine Wilmanns für das TOP Arbeitgeber Magazin mit Wirtschafts- und Gründermediatorin Manuela Zehender unterhalten. Hier sind drei Tipps, die sie aus dem Gespräch mit der Expertin mitgenommen hat.

Weiterlesen »

Mit Abi in die Ausbildung?

Gegenfrage: Warum nicht? Mehr als die Hälfte eines Abiturjahrgangs beginnt ein Studium, aber für viele ist das nicht die richtige Entscheidung. Um Zweiflern frühzeitig Alternativen aufzuzeigen, hat die Handwerkskammer das Programm „Vom Hörsaaal ins Handwerk“ entwickelt.

Weiterlesen »