Zur REGIOALBJOBS.de Hauptseite

Ein zukunftssicherer Start ins Berufsleben

Storopack wurde 1874 als Familienbetrieb gegründet. Heute ist das Unternehmen weltweit tätig, doch die Spezialisierung ist noch immer dieselbe: Bei Storopack entstehen hochwertige Schutzverpackungen und technische Formteile. »Tun, Tradition und Innovation« sind zentrale Werte des Unternehmens. Das Ziel ist es, Kunden die perfekte Schutzverpackungslösung zu bieten und sie langfristig zu unterstützen —an diesem roten Faden richtet Storopack das tägliche Geschäft aus. 

Das umfasst auch die Ausbildung. Storopack hat schon immer großen Wert darauf gelegt, seine Nachwuchskräfte selbst auszubilden. Viele ehemalige Auszubildende und duale Studierende sind inzwischen in verschiedensten Bereichen des Unternehmens erfolgreich tätig.

»Bei Storopack erhalten Auszubildende vielfältige Einblicke in verschiedene Unternehmensbereiche«, erzählt Nico Wylegala, kaufmännischer Auszubildender aus Hamburg. »Während meines ersten Lehrjahres habe ich fünf verschiedene Abteilungen näher kennengelernt. Neben dem Erlernen neuer Aufgaben hatte ich so auch die Möglichkeit, viele Kolleginnen und Kollegen im Unternehmen zu treffen, die mich freundlich aufgenommen und bei allen Fragen oder Anliegen unterstützt haben.«

Diese Praxisnähe weiß auch Jessica Tritschler zu schätzen. »Von Anfang an bemerkte ich den herzlichen und unterstützenden Umgang in den verschiedenen Abteilungen bei Storopack«, erinnert sich die kaufmännische Studentin aus Metzingen. »Schon früh hat man mir Aufgaben und Projekte anvertraut, die ich eigenverantwortlich übernehmen darf. Dadurch kann ich wertvolle Arbeitserfahrung sammeln. Neben der Arbeit in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen werde ich durch verschiedene Mitarbeiterevents immer mehr Teil der Storopack-Familie.«

Spannende Inhalte, eigenständiges Arbeiten, abwechslungsreiche Aufgaben, internationale Ausrichtung und ein starkes Team — das alles erwartet Auszubildende und dual Studierende im Unternehmen. Sie steigen direkt in den laufenden Betrieb ein und arbeiten an Projekten mit. Eine ausgewogene Kombination aus Theorie und Praxis bereitet sie auf den Berufseinstieg vor und legt den Grundstein für ihre Karriere. 

Die Auszubildenden und Studierenden präsentieren das Unternehmen außerdem regelmäßig bei Azubi-Messen und berichten dabei aus erster Hand über ihre Ausbildung. Seit 2007 findet zudem jedes Jahr ein Azubi-Treffen statt, an dem der Berufsnachwuchs aller deutschen Standorte zusammenkommt. Spannende Präsentationen, Workshops und ein persönliches Interview mit der Geschäftsführung zählen zu den Highlights dieses zweitägigen Events.

Folgen Sie uns auf Social Media:

Weitere Blogbeiträge

Ein echter Traumerfüller: Ausbildung bei WAFIOS

Taipeh gilt als eine der reizvollsten Metropolen Asiens. Ihr Wahrzeichen ist das Taipei 101, das einige Jahre lang das höchste Gebäude der Welt war. Max Wiener hat es live und in Farbe gesehen – denn er hat seine Kollegen auf Montage begleitet. Elf Tage lang war er mit dem Team von WAFIOS in der Hauptstadt Taiwans unterwegs, um Maschinen in der Automatisierungsbranche aufzustellen, sie in Betrieb zu nehmen und die Fachkräfte vor Ort in ihre Bedienung einzuweisen. Tagsüber konnte Max so seine favorisierte und zukünftige Abteilung im Unternehmen kennenlernen – und nachts hat er Stück für Stück die Stadt entdeckt. 

Weiterlesen »

Warum sich Ausprobieren lohnt

In unserer Reihe „Auf ins Unbekannte“ erzählen Auszubildende und Studierende, was ihnen dabei geholfen hat, im Bewerbungsdschungel den richtigen Weg zu finden. Heute erzählt Dewayne (23) von seinem Alltag als angehender Einzelhandelskaufmann – und warum er angehenden Azubis empfehlen würde, sich die Zeit für mehr als ein Praktikum zu nehmen.

Weiterlesen »

Immer auf Trab: Zu Besuch im Kindergarten Payerstraße

Wer mit Kindern arbeitet, entdeckt den eigenen Alltag immer wieder neu – mit Staunen, Neugier und Freude an den kleinen Dingen. So auch Theresa Kazmeier (28), eine der Erzieherinnen im evangelischen Kindergarten in der Payerstraße in Reutlingen. Wie sie zu ihrem heutigen Beruf kam? Bereits als junges Mädchen engagierte sie sich in der Kinderkirche und der Jungschar. „Und meine Mama war auch Erzieherin“, berichtet sie lächelnd. Zudem habe sie selbst eine „wahnsinnig schöne Kindergartenzeit“ erlebt, an die sie sich bis heute gern zurückerinnert. 

Weiterlesen »

Mut zum Wechsel

In unserer Reihe „Auf ins Unbekannte“ erzählen Auszubildende und Studierende, was ihnen dabei geholfen hat, im Bewerbungsdschungel den richtigen Weg zu finden. Heute verrät uns Laura (19), wie sie auf den Beruf der Medizinischen Technologin für Laboratoriumsdiagnostik (MTL) aufmerksam wurde – und was ihr an ihrer Ausbildung besonders gut gefällt.

Weiterlesen »

Ein zukunftssicherer Start ins Berufsleben

Storopack wurde 1874 als Familienbetrieb gegründet. Heute ist das Unternehmen weltweit tätig, doch die Spezialisierung ist noch immer dieselbe: Bei Storopack entstehen hochwertige Schutzverpackungen und technische Formteile. »Tun, Tradition und Innovation« sind zentrale Werte des Unternehmens. Das Ziel ist es, Kunden die perfekte Schutzverpackungslösung zu bieten und sie langfristig zu unterstützen —an diesem roten Faden richtet Storopack das tägliche Geschäft aus.

Weiterlesen »

Bereit für den nächsten Schritt? Die Umfrage zur AzubiOffensive 2024

Wie gut sind angehende Azubis und Studierende aus der Region Neckar-Alb auf den nächsten Schritt in Richtung Berufsleben?
Für die neue Ausgabe der AzubiOffensive wollten wir es genauer wissen. Deshalb haben wir im Februar 2024 auf der Bildungsmesse binea 100 Jugendliche und junge Erwachsene gefragt, mit welchem Erfahrungs-Level sie ins Abenteuer Berufsleben starten.

Weiterlesen »